Meine Vita

Kindheit

Im Jahr 1979 wurde ich in Wippra geboren. Aufgewachsen bin ich in einem klassischen Mehrgenerationenhaushalt. Mein Vater war bei der Berufsfeuerwehr, meine Mutter Krankenschwester in einem Krankenhaus. Die meiste Zeit verbrachte ich bei meinen Großeltern, die mich in meinem Leben sehr geprägt haben. Meine Oma war Hortnerin, sie lehrte mir sehr früh, wie wichtig Zuhören und Hilfsbereitschaft ist. Sie selbst war für "ihre" Kinder zu jeder Tag- und Nachtzeit da. Mein Opa, Leiter des Fruchthofes in Sandersleben, legte sehr viel wert darauf, dass man immer vollen Einsatz gibt und das Ziel nie aus den Augen verliert.

Beruflicher Werdegang

Nach meiner Ausbildung zum Versicherungskaufmann wechselte ich 2004 zur Allianz Versicherungs AG und 2007 zu einem Tochterunternehmen der Allianz. Seit diesem Zeitpunkt bin ich auch selbstständiger Unternehmer. Im Jahr 2011 wurde ich in meinem damaligen Geschäftsgebiet zum Bezirksdirektor befördert und wechselte 2013 in eine Führungsposition innerhalb der Sparkassenorganisation. Im Laufe dieser Tätigkeit nahm ich erfolgreich an der Managementausbildung, der Weiterbildung zum Verkaufstrainer, der Vertriebscoach-Ausbildung und dem Kommunikationstraining teil. 

Ehrenamt

Ich bin leidenschaftlicher Kommunalpolitiker mit SPD-Mitgliedschaft im Stadtrat der Stadt Arnstein in der Funktion des Stadtratsvorsitzenden. Gleichzeitig engagiere ich mich als Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Alterode e.V. und bin aktives Mitglied der Einsatzabteilung der FF Alterode. Im Jahr 2018 belegte ich mit Erfolg den Gruppenführerlehrgang in Heyrothsberge und übe diese Funktion seitdem in Ausbildungsdiensten, bzw. in Einsätzen, mit Leidenschaft aus.

Hobbys

Neben all den beruflichen und privaten Verpflichtungen verbringe ich viel Zeit mit der Familie und wenn dann noch etwas von der Zeit übrig bleibt, dann schraube ich leidenschaftlich gern an alten Autos. Mein aktuelles Projekt ist ein Wartburg 311 Camping...

Familie

  • Verheiratet
  • zwei wundervolle Kinder

Das verbindet mich mit Aschersleben

Aschersleben ist die Stadt, die mir eine der schönsten Zeiten in meinem Leben geschenkt hat. Ein Stadt, die mich mit offenen Armen empfang. Ich habe die Mentalität der Einwohner sehr schätzen gelernt. Die Verbundenheit zur eigenen Stadt, die Bereitschaft sich zu engagieren und offen gegenüber neuen Themen zu sein. Dies sind nur ein paar Eckpfeiler, die ich mit Aschersleben verbinde. Noch heute haben ich mit Teilen meines Freundes- und Familienkreis eine enge Verbindung zu diesem schönen Fleckchen Erde.

Warum kandidiere ich als Oberbürgermeister?

Uns wurde das Geschenk gegeben, unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder mit gestalten zu dürfen. Für mich war es schon sehr früh klar, dass ich Verantwortung übernehmen möchte und auch kann. Aschersleben ist eine Stadt, die in der Vergangenheit viel erreicht hat. Im direkten Vergleich mit den umliegenden Städten wird dies sehr schnell deutlich. Meine Stärken sind Führungsstärke, Erfahrungen in einer kommunalen Verwaltung, unternehmerischen Denken, Kommunikation und ein gutes Gespür für mehrwertbringende Netzwerke. Mit diesen Eigenschaften können wir das bestehende erhalten und neue Themen umsetzen. Nicht nur für das Stadtgebiet, sondern auch für alle Ortsteile.
Kurz: Ascherliebe - Wo wir gerne leben!